Aktuelles

Meldungen filtern

· Light
Die Bewerbungsfrist für die Friedrich-Hund-Dissertationspreise 2022 endet am 06. Juli 2022.
· Light · Life
Prof. Dr. Klaus D. Jandt mit dem internationalen IADR-Preis ausgezeichnet
Prof. Jandt mit dem internationalen IADR-Preis.
Foto: Anne Günther (Universität Jena)
· Light
Ein Nachruf
· Light · Life · Liberty
Universität Jena erhält zwei neue Graduiertenkollegs in den Material- und Geisteswissenschaften
Gebrochene Wirbelkörper werden mit einem speziellen Knochenzement wieder stabilisiert.
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
· Light
Universität Jena erzielt gute Ergebnisse beim neuen CHE-Hochschulranking
Praxisnahe Ausbildung und intensive Kommunikation machen die Werkstoffwissenschaft zum Spitzenfach.
Foto: Jens Meyer (Universität Jena)
· Light
Quanten-Forschungsgruppe der Universität Jena erhält weitere Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft
Das Forschungsteam arbeitet in seinen Laboren mit besonders leistungsstarken Lasern.
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
· Light
Karrieremöglichkeiten für Absolvent:innen im Bereich Physik/Quantentechnologie
Vertiefung Optik und Photonik
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
· Light
Gastvorträge für Hochschulmitarbeiter und Studierende ab dem Masterstudium. Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch.
Abbeanum
Foto: Dekanat PAF
· Light
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen standortübergreifend an drei Innovationsthemen
Versuchsaufbau in einem Quantenphotonik-Labor.
Foto: Steffen Walther
Jetzt bewerben
Deutschlandstipendium Mappen
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
· Light
Jenaer Forschende erhalten 12,6 Millionen Euro Fördergelder
Beim „pigtailing“ werden Glasfaserkabel mit einem integriert optischen Quantenbauteil verbunden.
Foto: Besim Mazhiqi/Universität Paderborn
· Light
Prof. Dr. Sebastiano Bernuzzi von der Universität Jena erhält ein „Consolidator Grant“ des Europäischen Forschungsrates (ERC)
Für sein Projekt „InspiReM“ wird Sebastiano Bernuzzi mit einem „Consolidator Grant“ gefördert.
Foto: Jens Meyer (Universität Jena)