Prof. Jandt mit dem internationalen IADR-Preis.

Biomaterialforscher erhält internationalen Forschungspreis

Prof. Dr. Klaus D. Jandt mit dem internationalen IADR-Preis ausgezeichnet
Prof. Jandt mit dem internationalen IADR-Preis.
Foto: Anne Günther (Universität Jena)
  • Light
  • Life

Meldung vom: | Verfasser/in: Axel Burchardt | Zur Original-Meldung

Prof. Dr. Klaus D. Jandt von der Friedrich-Schiller-Universität Jena wird heute (22.06.22) in den USA für seine Forschungen an Biomaterialien mit einem internationalen Preis ausgezeichnet. Der Lehrstuhlinhaber für Materialwissenschaft erhält den „IADR Distinguished Scientist Award-Wilmer Souder Award“ der „International Association for Dental Research (IADR)“. Die Internationale Vereinigung für zahnmedizinische Forschung vergibt diesen Preis einmal im Jahr an herausragende Wissenschaftler, die sich um die Biomaterialforschung verdient gemacht haben. Die IADR zählt weltweit etwa 10.000 Mitglieder.

Mit dem Preis werden vor allem Prof. Jandts Arbeiten im Bereich der oralen Biomaterialien gewürdigt. Der Jenaer Materialexperte hat u. a. eine blaue LED-Lampe für die Licht-Aushärtung (Fotopolymerisation) von dentalen Materialien entwickelt und erforscht. Heute zählen blaue Licht-Aushärtungs-LED-Lampen zur Standardausrüstung in Zahnarztpraxen weltweit. Darüber hinaus erforscht Prof. Jandt, wie der Erweichung des mineralisierten Gewebes im Zahnschmelz, z. B. durch Säuren wie sie in vielen Erfrischungsgetränken enthalten sind, entgegengewirkt werden kann. Mit der empfindlichen materialwissenschaftlichen Methode der Nanoindentation gelang es Jandt, die frühen Stadien dieser Schmelz-Demineralisation nachzuweisen, zu untersuchen und neue Schutzstrategien gegen Schmelzerweichung zur entwickeln. „Besonders freue ich mich, dass dieser internationale Preis auf der 100. Jubiläums-Generalversammlung der IADR verliehen wird“, sagt Prof. Jandt.  

Dass Jandts Forschungen auch von anderen Seiten hochgeschätzt werden, zeigt beispielhaft die Entscheidung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), ein von ihm initiiertes interdisziplinäres DFG-Graduiertenkolleg im Bereich Biomaterialien an der Universität Jena zu fördern.

Kontakt:

Lehrstuhl Materialwissenschaft
Klaus D. Jandt, Univ.-Prof. Dr.
Lehrstuhlinhaber
Raum E001/ E002
Löbdergraben 32
07743 Jena