Prinzip eines Lock-in Verstärkers

Messtechnik Praktikum

Veranstaltungsnummer 22108
Prinzip eines Lock-in Verstärkers
Grafik: Roman Forker
Information

Das Praktikum "Methoden der modernen Messtechnik" findet wieder im Sommersemester 2022 statt:
Dienstag 08:00 bis 12:00 Uhr im Elektronik-Praktikumssaal D 209, Helmholtzweg 5 (Gelbes Haus).
Einführungsveranstaltung mit Belehrung (Teilnahme ist Pflicht): 12. April 2021 - 08:00 bis 10:00 Uhr

Link zur Veranstaltung in Friedolin

Hinweis

Die Veranstaltung "Methoden der modernen Messtechnik" behandelt einige der wesentlichsten fachübergreifenden Aspekte des experimentellen Arbeitens, wie z.B. die Erfassung von Messwerten, Datenumwandlung (analog<->digital) und -verarbeitung, Signalübertragung sowie Regelung von Prozessgrößen. Insbesondere wird auf viele grundlegende und praxisrelevante Fragestellungen eingegangen, als Beispiele seien hier Spektralanalyse, Modulation/Demodulation und Rauschen genannt. Die abschließenden Versuche zum Lock-in Verstärker bringen die Vorzüge dieses vielseitig eingesetzten Laborinstruments näher und greifen dabei auf die in den vorangegangenen Versuchen konsequent erarbeiteten Kenntnisse zurück.

Alle Versuche werden überwiegend mit elektronischen Komponenten aufgebaut und durchgeführt, zu einem erheblichen Anteil auch mittels LabView an computergestützten Messplätzen. Grundkenntnisse in Elektronik sind daher von Vorteil. Dennoch versteht sich die "Messtechnik" nicht als bloße Elektronik-Veranstaltung, da die erlernten Fähigkeiten und Konzepte in nahezu allen Disziplinen der Experimentalphysik eine wichtige Rolle spielen und universell anwendbar sind.

Sortieren nach:
Typ
Name
Kategorie Icon
Messtechnik-Praktikum
Um diese Dokumente betrachten zu können, müssen Sie sich anmelden.

Kontakt

Roman Forker, PD Dr.
Praktikumsleiter Elektronik und Messtechnik
Holger Mühlig
Technische Leitung Praktikum
Holger Mühlig
Raum 213
Helmholtzweg 5
07743 Jena