Gleichstellungsbeauftragte

Kontakt für die Professorinnen und akademischen Mitarbeiter(innen):

Katharina Schreyer, apl. Prof. Dr
Gleichstellungsbeauftragte der PAF
Apl. Prof. K. Schreyer
Silvana Fischer, Dr
stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der PAF
Dr. Silvana Fischer

Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten

1. Beratende Tätigkeit in Gremien der Fakultät Show content

Die Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät wirkt in allen Gremien, in denen Gleichstellungsfragen relevant werden können, mit beratender Stimme mit. Dazu gehören insbesondere Berufungskommissionen. Hier besteht die Aufgabe darin, die Umsetzung des Grundsatzes zu unterstützen, dass bei gleichwertiger Qualifikation von Bewerberinnen im Vergleich zu Bewerbern der Erhöhung des Frauenanteils bei den Einstellungsentscheidungen ein besonderes Gewicht beizumessen ist. Dieser Grundsatz gilt solange, wie Frauen in der jeweiligen Beschäftigungskategorie unterrepräsentiert sind.

2. Sammlung von Informationen zu gleichstellungsrelevanten Inhalten Show content

Neben der beratenden Tätigkeit in Fakultätsgremien ist es auch Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten, "Informations- und Anlaufstelle" der Fakultät bei Gleichstellungsfragen zu sein. Daher sammeln wir Informationen u.a. zu

  • der Gleichstellungsrichtlinie der Universität und den Frauenförderplänen der Fakultäten
  • Fördermöglichkeiten für Frauen in Forschung und Lehre
  • Förderungsmöglichkeiten für Projekte mit geschlechtsspezifischen Themen
  • Stipendienprogrammen, die sich an Frauen und Männer in oder nach einer Familienphase richten
  • Adressen und Programmen von Berufsverbänden und Netzwerken mit geschlechtsspezifischem Bezug
  • Namen und Adressen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die sich mit geschlechtsspezifischen Themen in der Physik beschäftigen

Falls Sie in einem der genannten Bereiche Informationsbedarf haben, können die Materialien bei uns eingesehen werden.

3. Beratung und Gesprächsangebote für Frauen Show content

Wir sind offen auch für alle Frauen, die Gesprächsbedarf zu Gleichstellungsfragen haben. Insbesondere sind wir gerne bereit, Informationen zu Promotion, Habilitation und unseren Erfahrungen als "Frauen in der Wissenschaft" zu geben. Studentinnen, die sich eventuell für eine wissenschaftliche Tätigkeit als Mitarbeiterin entscheiden möchten, aber bei dieser Entscheidung noch Beratungsbedarf haben, sind uns mit ihren Fragen ebenso willkommen wie Mitarbeiterinnen, die mit ihrer Promotion beschäftigt sind und über eine Habilitation und Professorenlaufbahn nachdenken.

Ebenso können sich technische und sonstige Mitarbeiterinnen bei Problemen am Arbeitsplatz (z.B. Umsetzung, veränderte Arbeitszeit, Mobbing, sexuelle Belästigung u.a.) vertrauensvoll an uns wenden.

Frauenförderplan der Fakultät Show content
Share this page
The Friedrich Schiller University on the social media:
Studying amid excellence:
  • Logo of the "Total E-Quality" initiative
  • Logo of the best practice club "Family in Higher Education Institutions"
  • Logo of the "Partner University of High Performance Sports" project
  • Logo of quality of German Accreditation Council - system accredited
Top of the page