Polarisationsaufgelöste Fluoreszenzmikroskopie in Verbindung mit nanoskaliger IR-Spektroskopie

Dr. Daniela Täuber, Institut für Physikalische Chemie der FSU Jena
Beginn
12. April 2021, 16:15 Uhr
Ende
12. April 2021, 18:00 Uhr
Veranstaltungsart
Physikalisches Kolloquium
Referent/in
Dr. Daniela Täuber
Veranstalter
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefreier Zugang
ja
Öffentlich
ja
Dr. Daniela Täuber, Institut für Physikalische Chemie Foto: privat

Habilitations-Vorstellung

Polarisationsaufgelöste Fluoreszenzmikroskopie in Verbindung mit nanoskaliger IR-Spektroskopie

Polarisationsaufgelöste Fluoreszenzmikroskopie bietet einen speziellen Zugang zu nanoskaliger Struktur und Dynamik. Ausgehend von ihrem Hintergrund in Einzelmolekülmikroskopie in weicher Materie nutzte Daniela Täuber in Lund/Schweden 2D-polarisationsaufgelöste
Fluoreszenzbildgebung (2DPOLIM) zur Erforschung von Struktur und Photophysik in organischer Photovoltaik, sowie zur Erkennung früher Aggregationsstufen eines für Parkinsonerkrankungen relevanten Proteins. Ihre Kooperation mit dem Universitätsklinikum Jena zur Untersuchung pathologischer Veränderungen im Zusammenhang mit schwerer Sepsis bestätigte den gewinnbringenden Einsatz von 2DPOLIM für biomedizinische Forschung. Eine vielversprechende Ergänzung bietet markerfreie nanoskalige IR-Spektroskopie in Kombination mit Rasterkraftmikroskopie. Dies zeigen u.a. erste Untersuchungen an humaner Augenretina.

Der Vortrag wird nur online per ZOOM übertragen.

Zoom-Meeting beitreten
https://uni-jena-de.zoom.us/j/64120723697

Meeting-ID: 641 2072 3697
Kenncode: 135300

Übersicht über alle Kolloquien im Sommersemester 2021

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang