Friedrich-Hund-Dissertationspreise

Seit 2019 fördert die Wilhelm und Else Heraeus Stiftung die Verleihung des Friedrich-Hund-Dissertationspreises durch die Physikalisch-Astronomische Fakultät. Mit dem Friedrich- Hund-Dissertationspreis werden Abschlussarbeiten ausgezeichnet, die sich durch herausragenden wissenschaftlichen Gehalt, besondere Originalität der Lösungen und exzellente Darstellung hervorheben. Der Preis erinnert an das Wirken von Friedrich Hund in Jena von 1946 bis 1951 und stellt besondere Arbeiten junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler öffentlich heraus.

Ausgezeichnet werden je eine Dissertation in der Grundlagenforschung und in der angewandten Forschung mit einem Preisgeld von jeweils 2.000 EUR.

Bisherige Preisträger

Jahr Grundlagenforschung Angewandte Forschung
2019

Dr. Stefanie Eckner
Institut für Festkörperphysik
"Vibrational dynamics in semiconductor compounds and alloys"
Foto [jpg, 1 mb]

Dr. Mario Chemnitz
Leibniz Institut für Photonische Technologien
"Soliton Dynamics in Liquid-core Optical Fibers"
Foto [jpg, 1 mb]

2020

 Dr. Johannes Stock
Institut für Angewandte Physik
"Holistic simulation of optical systems"
Foto von der online-Preisverleihung [JPG, 47 kb]

 

Dr. Issa Tamer
Institut für Optik und Quantenelektronik
"Petawatt-Class Laser Optimization and Ultrashort Probe Pulse Generation for Relativistic Laser-Plasma Interactions"
Foto von der online-Preisverleihung [JPG, 86 kb]

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang