Ehrenpromotion von Prof. Dr. Michael Kaschke

Am 5. Februar 2018 wurde Herrn Prof. Dr. Michael Kaschke die Ehrendoktorwürde für seine Beiträge zur Femtosekundenspektroskopie und Anwendungen der Kohärenztomographie sowie für seine Verdienste in der optischen Industrie und für Bildung und Wissenschaft verliehen.

Der 1957 in Greiz geborene Physiker und Wirtschaftslenker hat an der Friedrich-Schiller-Universität Physik studiert (Diplom 1983) und hier auch promoviert (1986) und sich habilitiert (1988). Er hat maßgebliche Beiträge zum damals in den Kinderschuhen steckenden, heute aber bereits unüberschaubaren Feld der Femtosekunden-Laserphysik geleistet. Er setzte diese Forschungen am Max-Born-Institut (Berlin) und IBM Research Center (Yorktown Hights, USA) fort. 1992 trat er in die Carl Zeiss AG ein und machte sich dort schnell einen Namen als Wissenschaftler. Dem folgte ein schneller Aufstieg im Zeiss-Konzern. Im Jahr 2000 wurde er in den Vorstand der Carl Zeiss AG berufen, seit 2011 steht er ihm vor.

Michael Kaschke hat in seiner gesamten beruflichen Vita stets größten Wert auf die Verbindung zu universitärer Lehre und Forschung gelegt. Er ist seit 2009 Honorarprofessor am Karlsruher Institut für Technologie und hält dort regelmäßig Vorlesungen über optische Medizintechnik und Innovationsmanagement.
Er ist in vielfältiger Weise beratend tätig. Beispiele sind die Mitgliedschaft im Universitätsrat der FSU bis Ende 2014. Seitdem gehört er dem höchsten wissenschaftlichen Beratungsgremium an, dem Wissenschaftsrat. Darüber hinaus hat er sich in vielerlei anderer Hinsicht für das Wohl der Universität und der Stadt Jena eingesetzt, genannt sei nur die maßgeblich auf seine Initiative zurückgehende Gründung der Stiftung Deutsches Optisches Museum.

Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Michael Kaschke durch den Präsidenten Prof. Dr. Walter Rosenthal und Dekan Prof. Dr. Andreas Wipf Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Michael Kaschke durch den Präsidenten Prof. Dr. Walter Rosenthal und Dekan Prof. Dr. Andreas Wipf
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang