Ehrenpromotionen

In Anerkennung herausragender wissenschaftlicher Leistungen der Geehrten und ihrer besonderen wissenschaftlichen Verbundenheit mit der Physikalisch-Astronomischen Fakultät in Jena tragen die Ehrendoktorwürde der Fakultät:

Prof. Dr. Abhay Ashtekar Inhalt einblenden

Relativitätsforscher, Direktor des Instituts für Gravitationsphysik und -geometrie an der Pennsylvania State University
verliehen am 27. September 2005 für seine fundamentalen Beiträge auf dem Gebiet der Allgemeinen Relativitätstheorie und der Quantengravitation

Prof. Dr. Michael Kaschke Inhalt einblenden

Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG
verliehen am 5. Februar 2018 für seine Beiträge zur Femtosekundenspektroskopie und Anwendungen der Kohärenztomographie sowie für seine Verdienste in der optischen Industrie und für Bildung und Wissenschaft

Prof. Dr. Herbert Kroemer Inhalt einblenden

Nobelpreisträger für Physik und Professor für Physik an der University of California (Santa Barbara)
verliehen am 20. Mai 2008 für seine fundamentalen Beiträge auf dem Gebiet der Halbleiterheterostrukturen

Dr. Dieter Kurz Inhalt einblenden

ehem. Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG
verliehen am 13. November 2008 für seine Beiträge zur Entwicklung der Halbleiteroptik sowie sein wissenschaftspolitisches Engagement

Prof. Dr. Anne L'Hullier Inhalt einblenden

Professorin an der Universität Lund (Schweden)
verliehen am 05. November 2015 für ihre bahnbrechenden Beiträge zur Attosekunden-Laserphysik, insbesondere für die Entdeckung der High-harmonic Generation und der nicht-sequentiellen Doppelionisation

Dr. Reinhart Neubert Inhalt einblenden

Pionier der Laserforschung
verliehen am 03. Dezember 2012 für seine bahnbrechenden Beiträge zur Entwicklung und Anwendung von Lasern

Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Fritz Peter Schäfer Inhalt einblenden

ehem. Direktor am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie, Göttingen
verliehen am 14. Juni 1995 für seine Beiträge auf dem Gebiet der Laseranwendung, speziell für seine fundamentalen Arbeiten zu Farbstofflasern und Hochleistungslasern und deren Anwendung in der Spektroskopie und in der Physikalischen Chemie

Dr. phil. nat. Hermann Schwarz Inhalt einblenden

ehem. Geschäftsführer der Firma Rohde & Schwarz, München
verliehen am 27. Februar 1991 für seine grundlegenden Beiträge zu HF-Meßverfahren, ihre Weiterentwicklung zur Fertigung von Präzisionsmeßgeräten und ihre Nutzung in der Naturwissenschaft und Technik

Ehrenpromotionen vor 1990 Inhalt einblenden

Mit der Abdankung von Kaiser Franz II. im Jahr 1806 war es möglich, dass an deutschen Universitäten ohne Umgehung der in den kaiserlichen Stiftungsprivilegien zu den jeweiligen Universitätsgründungen und dem darin enthaltenen Promotionsrecht, eine zweite Art von Promotionen einzuführen - die Ehrenpromotion zum Doctor honoris causa. "Mit dieser konnten nun Personen geehrt werden für ein weit gefächertes Gebiet von wissenschaftlichen Leistungen und anderen vielfältigen Verdiensten um die Universität, den Staat und die Gesellschaft." (Hartung und Wipf 2004, S. 9)

Unter denen der besonderen Ehre Würdigen befanden sich folgende Physiker bzw. eng mit der Physik verbundene und verdiente Persönlichkeiten in chronologischer Folge der Ehrung:

1800 bis 1899

  • Karl Ludwig Albrecht Kunze
    02.07.1805 - 15.07.1890
    Professor am Gymnasium in Weimar
    Ehrenpromotion zum Dr. phil. h. c. im März 1833
    "Für den eifrigen Lehrer der Mathematik und Physik und Verfasser mathematischer Schriften."

  • Friedrich Christian Kries
    18.10.1768 - 29.05.1849
    Professor am Gymnasium in Gotha
    Ehrenpromotion zum Dr. phil. h. c. am 02. November 1839
    "Für seine Tätigkeit als hervorragender Mathematik- und Physiklehrer und Schriftsteller."

  • Peter Andreas Hansen
    08.12.1795 - 28.03.1874
    Astronom
    Direktor der Sternwarte Seeberg bei Gotha
    Ehrenpromotion zum Dr. phil. h. c. am 18. Januar 1844
    "Für seine Verdienste als Astronom und Verfasser epochemachender Arbeiten auf dem Gebiet der physikalischen Astronomie."

  • Karl Snell
    19.01.1806 - 12.08.1886
    Physiker, Dr. phil.
    o. Professor für Mathematik und Physik an der Universität Jena
    Ehrenpromotion zum Dr. phil. h. c. am 28. April 1844
    "Anlässlich seiner Berufung als Professor der Mathematik und Physik."

  • Andreas Freiherr von Baumgartner
    23.11.1793 - 30.07.1865
    Physiker, Dr. phil.
    Professor für Physik an der Universität Wien
    Präsident der k. u. k. Akademie der Wissenschaften in Wien (1849-1865)
    Ehrenpromotion zum Dr. med. h. c. am 17. August 1858
    (anlässlich des 300jährigen Jubiläums der Universität Jena)
    "Für die Herausgabe seines Großen Handbuches der Physik."

  • Sir David Brewster
    11.12.1781 - 10.02.1868
    Physiker, Dr. phil.
    Vorstand des St. Leonhard Collegiums
    Vizepräsident der Royal Society
    Ehrenpromotion zum Dr. med. h. c. am 17. August 1858
    (anlässlich des 300jährigen Jubiläums der Universität Jena)
    "Wegen seiner Beobachtungen auf dem Gebiet der Polarisation des Lichtes und als ausgezeichneter Optiker."

  • Carl August von Steinheil
    12.10.1801 - 12.09.1870
    Physiker, Dr. phil.
    Technischer Beirat im kgl. Bayerischen Ministerium
    Konservator der kgl. Bayerischen Sammlung math.-physikal. Apparate
    Professor an der Universität München
    Gründer der optischen und astronomischen Werkstatt in München
    Ehrenpromotion zum Dr. med. h. c. am 17. August 1858
    (anlässlich des 300jährigen Jubiläums der Universität Jena)
    "Für den Begründer der elektromagnetischen Telegraphie und den Entdecker der Leitfähigkeit der Erde für elektrische Ströme."

  • Carl Zeiss
    11.09.1816 - 03.12.1888
    Universitätsmechanikus in Jena
    Gründer und Leiter der Optischen Werkstätten Jena
    Ehrenpromotion zum Dr. phil. h. c. am 26. April 1880
    "Für seine Verdienste als Gründer und Leiter der Optischen Werkstätten Jena."

  • Ernst Abbe
    21.01.1840 - 14.01.1905
    Physiker, Dr. phil.
    Honorarprofessor für Physik an der Universität Jena
    Geschäftsführer der Optischen Werkstätten Carl Zeiss Jena
    Ehrenpromotion zum Dr. jur. h. c. am 12. Dezember 1896
    "Zum 50-jährigen Jubiläum der Optischen Werke Carl Zeiss Jena dem Verfasser des Stiftungsstatutes der Carl-Zeiss-Stiftung und für seine Fürsorge für die Universität Jena."

1900 bis 1990

  • Karl Wilhelm Winkler
    16.08.1842 - 17.06.1910
    Astronom und Sternwartengründer
    Privatgelehrter in Jena
    Ehrenpromotion zum Dr. phil. h. c. am 01. Februar 1902
    "Für seine uneigennützige jahrelange astronomische Arbeit als Beobachter und Theoretiker, deren Ergebnisse er veröffentlichte."

  • Rudolf Straubel
    16.06.1864 - 02.12.1943
    Physiker, Dr. phil.
    a. o. Professor für Physik an der Universität Jena
    Mitglied der Geschäftsleitung der Firmen Carl-Zeiss Jena und Schott & Genossen Jena
    Ehrenpromotion zum Dr. med. h. c. im 01. April 1913
    "Für Verdienste durch seine gelehrten Forschungen, wie auch als Mitglied der Geschäftsleitung des Zeiss-Werkes, das durch glückliche Erfindung die Schenkung und Einrichtung neuer Institute der Medizinischen Fakultät ausgezeichnet unterstützte."
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. pol. h. c. am 16. Oktober 1930
    "Als wohlwollender Förderer der Universität, der für das Wohl der Arbeiter und die Wissenschaft auf das Beste sorgte."

  • Moritz von Rohr
    04.04.1868 - 20.06.1940
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Optischen Werke Carl Zeiss Jena
    a. o. Professor für Optik in der Medizin an der Universität Jena
    Ehrenpromotion zum Dr. med. et chir. et artis obstetriciae h. c. am 07. Juni 1922
    "Für seine Verdienste auf den Forschungsgebieten der physiologischen und physikalischen Optik des Auges und der Brille."

  • Franz Meyer
    06.06.1868 - 29.05.1933
    Oberingenieur bei Carl Zeiss Jena
    Leiter der Astro-Abteilung
    Ehrenpromotion zum Dr. phil. nat. h. c. am 30. August 1930
    "Für seine Verdienste um den wissenschaftlichen, insbesondere astronomischen Gerätebau."

  • August Köhler
    04.03.1886 - 13.03.1948
    Physiker, Dr. phil.
    Honorarprofessor für Mikrophotographie und Projektion an der Universität Jena
    Leiter der Abteilung Mikroskope, Mikrophotographie und Projektion bei Carl Zeiss Jena
    Ehrenpromotion zum Dr. med. h. c. am 23. Juni 1934
    "Weltberühmt in allen Abbildungsfragen über das Mikroskop und Entdecker des nach ihm genannten - Köhlerschen Beleuchtungsprinzips -."

  • Hans Busch
    27.02.1884 - 16.12.1973
    Physiker, Dr. phil.
    em. Professor für Elektrotechnik an der Technischen Universität Darmstadt
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. nat. h. c. am 20. April 1954
    "Für außerordentliche Leistungen des Forschers und Lehrers, die ihn insbesondere auf dem Gebiete der Elektronenphysik zu einem Physiker von Weltruf machten. Seine grundlegenden Arbeiten haben die Entwicklung der modernen Elektronenmikroskopie angebahnt und wesentlich gefördert. Darüber ehrt die Fakultät in ihm den Hochschullehrer, der in seiner 7-jährigen Lehrtätigkeit in Jena zahlreiche Schüler herangebildet hat."

  • Paul Ahnert
    22.11.1897 - 27.02.1989
    Astrophysiker / Privatgelehrter
    Sternwarte Sonneberg
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. nat. h. c. am 22. November 1957
    "Für seine Verdienste als Autodidakt um die astronomische Forschung durch Untersuchungen über veränderliche Sterne, Physik der Kometen und astronomische Chronologie."

  • Max Steenbeck
    21.03.1904 - 15.12.1981
    Physiker, Dr. phil.
    Professor mit Lehrstuhl für Plasmaphysik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Direktor des Instituts für Magnetohydrodynamik der AdW der DDR
    Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. nat. h. c. am 21. März 1964
    "Die Fakultät erkennt damit die hervorragenden Arbeiten auf mannigfaltigen Gebieten an, sowohl für die Theorie wie die Praxis heute von großer Bedeutung geworden sind."

  • Wilhelm Schütz
    18.08.1900 - 17.04.1972
    Physiker, Dr. phil. nat.
    em. Professor für Physik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. nat. h. c. am 18. August 1970
    "Die Fakultät ehrt mit der Auszeichnung einen führenden Vertreter seines Faches, der sich durch die außerordentlich erfolgreiche Bearbeitung von Ausbildungs- und Forschungsaufgaben sowie bei der Lösung wichtiger wissenschaftsorganisatorischer Aufgaben große Verdienste und hohes Ansehen erworben hat. Sein erfolgreiches Wirken als akademischer Lehrer, Forscher und staatlicher Leiter verdienen höchste Anerkennung."

  • Wladimir Alexejewitsch Kirillin
    07.(20.)01.1913 - 29.01.1999
    Professor in Moskau
    Stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR
    Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technik des Ministerrates der UdSSR
    Mitglied des ZK der KPdSU
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. nat. h. c. am 29. September 1971
    "Für seine hervorragenden Leistungen auf dem Gebiet der Energetik und Wärmelehre."

  • Nikolai Gennadiewitsch Bassow
    14.12.1922 - 25.11.2000
    Professor der Physik in Moskau
    Mitglied des Präsidiums der Akademie der Wissenschaften der UdSSR
    Direktor des Lebedew-Instituts der Akademie der Wissenschaften der UdSSR
    Nobelpreisträger für Physik 1964
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. nat. h. c. am 03. Oktober 1974
    "Für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Quantenelektronik."

  • Ludwig Bewilogua
    28.08.1906 - 26.07.1983
    Physiker, Dr. phil.
    em. Professor für Physik an der Technischen Universität Dresden
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. nat. h. c. am 01. Dezember 1976
    "Für seine hervorragenden Leistungen als Lehrer und Forscher auf dem Gebiet der Tieftemperaturphysik."

  • Nikolai Jewgenewitsch Aleksejewski
    10.(23.)05.1912
    Physiker, Dr. phil. h. c.
    Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. nat. h. c. am 10. November 1982
    "Für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Tieftemperaturphysik und die beispielhafte Unterstützung, die er beim Aufbau dieses Wissensgebietes in der DDR gewährte."

  • Arthur Lösche
    20.10.1921 - 12.02.1995
    Physiker, Dr. sc. phil.
    o. Professor für Physik an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. nat. h. c. am 26. Februar 1986
    "Für seine Leistungen auf dem Gebiet der Hochfrequenz-Spektroskopie und deren Einführung in Wissenschaft und Technik und in Anerkennung seiner Verdienste um die Entwicklung der Physik in der DDR."

  • Alexander Michailowitsch Prochorow
    11.07.1916 - 08.01.2002
    Professor der Physik an der Universität Moskau
    Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR
    Nobelpreisträger für Physik 1964
    Ehrenpromotion zum Dr. rer. nat. h. c. am 17. September 1986
    "In Anerkennung seiner herausragenden Arbeiten zur Quantenelektronik, die zur Entwicklung von Masern und Lasern geführt haben und für seinen Einsatz als Initiator und Förderer quantenelektronischer Forschung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena."

An dieser Stelle gilt besonderer Dank an die Herren Dr. Joachim Hartung und Prof. Dr. Andreas Wipf für die zur Verfügung Stellung der Daten und Nutzungsrechte.

Zudem sei auf die Veröffentlichung Joachim Hartung - Andreas Wipf (Herausgeber). Die Ehrendoktoren der Friedrich-Schiller-Universität in den Bereichen Naturwissenschaften und Medizin - eine Bildergalerie. 1. Auflage 2004. Hain Verlag Weimar und Jena. ISBN 3-89807-064-6 aufmerksam gemacht.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang