Landung der per Ballon in die Stratosphäre geschickten Sonde zur Messung der Kosmischen Strahlung

PAF unterstützt Schulprojekt zur kosmischen Strahlung

Am 24.09.2020 ließ eine Schülergruppe des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Weimar einen Ballon in die Stratosphäre starten, um im Rahmen einer Seminarfacharbeit die kosmische Strahlung auszumessen. Ein Team der Physikdidaktik der Physikalisch-Astronomischen Fakultät hat die vier Schüler beim Einsatz der Messgeräte und der Datenaufzeichnung unterstützt.
Landung der per Ballon in die Stratosphäre geschickten Sonde zur Messung der Kosmischen Strahlung
Foto: Prof. Dr. Holger Cartrius

Meldung vom: 28. September 2020, 10:16 Uhr

 

Nähere Informationen zum Projekt sowie einen Beitrag des MDR finden Sie hier.

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang