Sombrero Galaxy

Relativistische Astrophysik

Sombrero Galaxy
Foto: R. Kennicutt (Steward Obs.) et al., SSC, JPL, Caltech, NASA

Die relativistische Astrophysik -- im strengen Wortsinn -- beschäftigt sich mit Sternen und anderen kosmischen Objekten, deren theoretische Beschreibung die Einsteinsche Gravitationstheorie (allgemeine Relativitätstheorie) erfordert. Solche Objekte sind insbesondere Neutronensterne und Schwarze Löcher.

Leiter der Arbeitsgruppe
Reinhard Meinel, apl. Prof. Dr.
Reinhard Meinel
Telefon
+49 3641 9-47113
Fax
+49 3641 9-47132
Abbeanum, Raum 212
Fröbelstieg 1
07743 Jena

Das Ziel unserer Arbeitsgruppe ist ein besseres Verständnis der grundlegenden Eigenschaften von Neutronensternen und Schwarzen Löchern mit Hilfe analytischer und numerischer Lösungen der Einsteinschen Feldgleichungen. Aus mathematischer Sicht beschäftigen wir uns mit Methoden zur strengen Lösung von Anfangs- und Randwertproblemen der Einstein-Maxwell-Gleichungen.

Buch: Relativistic Figures of Equilibrium Foto: Cambridge University Press

Ein besonderer Forschungsschwerpunkt ist die Untersuchung von selbstgravitierenden rotierenden Körpern im Gleichgewicht und ihrer quasistationären Übergänge zu Schwarzen Löchern, siehe "Relativistic Figures of Equilibrium".

Arbeitsgruppe

Reinhard Meinel Inhalt einblenden
Reinhard Meinel Foto: Reinhard Meinel

Werdegang

  • 1981: Diplom in Physik, FSU Jena
  • 1984: Promotion, FSU Jena
  • 1984 - 1986: ZFTM + ZfK, Dresden
  • 1986 - 1991: ZIAP, Potsdam
  • seit 1991: FSU Jena
  • seit 1999: apl. Professor

Publikationen

Forschungsthemen

  • Gravitationstheorie
  • Relativistische Astrophysik
  • Nichtlineare Physik
Andreas Kleinwächter Inhalt einblenden
A. Kleinwächter Foto: A. Kleinwächter

Werdegang

  • 1984 Diplom Mathematik, FSU Jena
  • 1984 - 88 Jenaer Glaswerk
  • 1988 - 90 IPRO Jena
  • 1991 Stadtverwaltung Jena
  • seit 1992 FSU Jena
  • 1995 Promotion Physik, FSU Jena
David Rumler Inhalt einblenden
D. Rumler Foto: D. Rumler

Werdegang

  • 2016 - 2018: MSc in Physik an der LMU München
  • 2019 - heute: PhD in Physik am TPI Jena, Mitglied der Arbeitsgruppe



Ehemalige Mitarbeiter und Doktoranden

Marcus Ansorg Inhalt einblenden
Markus Ansorg Foto: M. Ansorg

Werdegang

  • 1998: Promotion FSU Jena
  • 2000 - 2003: Mitglied der Arbeitsgruppe
  • 2003: Habilitation FSU Jena
  • 2010 - 2016: Professor für Theoretische Physik/Gravitationstheorie FSU Jena

Nachruf [pdf 413KB]

Martin Breithaupt Inhalt einblenden

Werdegang

Hendrick Labranche Inhalt einblenden

Werdegang

Christian Liutik (Teichmüller) Inhalt einblenden

Werdegang

  • 2007: Diplom in Physik, FSU Jena
  • 2011: Promotion, FSU Jena
  • seit 2012: Patentinformationszentrum und Schutzrechtsservice, FSU Jena
Stefan Palenta Inhalt einblenden
Stefan Palenta Foto: Stefan Palenta

Werdegang

  • 2010: BSc., FSU Jena
  • 2012: MSc., FSU Jena "Post-Newtonsche Entwicklung einer starr rotierenden Staubscheibe mit konstanter spezifischer Ladung" 
  • 2017: Promotion, FSU Jena "Nonlinear Interactions of Gravitational Waves" 
  • seit 2018: Postdoc an der Uni Wien
David Petroff Inhalt einblenden

Werdegang

  • 1997: BSc Honours Physics, BA Honours English Literature, University of Waterloo, Kanada
  • 2000: Diplom Physik, Technische Universität Karlsruhe
  • 2003: Promotion, FSU Jena
  • 2009: Habilitation, FSU Jena
  • Seit 2010: Medizinische Statistik, Universität Leipzig
Yu-Chun Pynn (Liu) Inhalt einblenden

Werdegang

Andreas Schoepe Inhalt einblenden
Stefan Wicklein (Horatschek) Inhalt einblenden

Werdegang

Abgeschlossene Diplom- und Masterarbeiten

  • David Petroff (2000), Das Gravitationsfeld einer rotierenden Scheibe in post-Newtonscher Entwicklung beliebig hoher Ordnung
  • Konrad Schöbel (2003), Die Grenzmasse homogener relativistischer Sternmodelle, Examenspreis
  • Thomas Fischer (2004), Untersuchung quasistationärer Übergänge zu Schwarzen Löchern
  • Stefan Horatschek (2004), Untersuchungen zu rotierenden Ringen in der allgemeinen Relativitätstheorie
  • Roman Nolte (2005), Rotierende Ringe mit zentralem Schwarzen Loch, beschrieben durch die Chandrasekhar-Zustandsgleichung
  • Gunter Busch (2005), Stabilitätsuntersuchung von relativistischen, kugelsymmetrischen Quarksternen
  • Pia Tölle (2005), Relativistische Gleichgewichtskonfigurationen für ideale Flüssigkeiten mit einer polytropen Zustandsgleichung
  • Thomas Kiefer (2006), Post-Newtonsche Entwicklung des Gravitationsfeldes einer rotierenden Staubscheibe, Fakultätspreis
  • Norman Gürlebeck (2007), Staubkonfigurationen in der Einsteinschen Gravitationstheorie
  • Stefan Pauliuk (2007), Constructive uniqueness proofs of stationary vacuum Black Hole spacetimes including the case of degenerate horizons
  • Thomas Bocklitz (2007), Untersuchungen zu Randwertproblemen der Einsteinschen Feldgleichungen
  • Christian Teichmüller (2007), Rotierende Quarksterne
  • Thomas Pähtz (2007), Untersuchungen des Mass-Shedding-Limits rotierender Flüssigkeiten in Newtonscher und Einsteinscher Gravitationstheorie
  • Stefan Rosemann (2008), Untersuchungen zur extremen Kerr-Metrik in Horizontnähe
  • Wilm Schumacher (2008), Untersuchungen zum Black-Hole-Grenzfall einer rotierenden Scheibenlösung
  • Robert Filter (2008), Multipolmomente axialsymmetrisch stationärer Raumzeiten und die Quadrupol-Vermutung
  • Fabian Maucher (2009), Lösungen der Ernst-Gleichungen mit rationalen Achsenpotentialen
  • Jan Zschoche (2009), Charakterisierung der horizontnahen Raumzeit extremer Schwarzer Löcher
  • Markus Fröb (2010), Symmetrien relativistischer Gleichgewichtsfiguren
  • Ramin Mohazzab (2010), Untersuchung rotierender relativistischer Sterne
  • Sven Rauh (2011), Geodäten in der Raumzeit eines rotierenden Neutronensterns
  • Martin Breithaupt (2011), Untersuchungen zum Fernfeld rotierender Neutronensterne und die Multipolvermutung
  • Björn Rechenbach (2011), Modellierung nichtlinearer Ozeanwellen
  • Nils Kästner (2011), Zur Masse-Radius-Relation relativistischer Sternmodelle
  • Moritz Hütten (2011), Lösungen der Einstein-Maxwell-Gleichungen mit quasistatischen Übergängen zu Schwarzen Löchern, Examenspreis
  • René Richter (2012), Herleitung der Kerr-Newman-Lösung über ein Randwertproblem
  • Stefan Palenta (2012), Post-Newtonsche Entwicklung einer starr rotierenden Staubscheibe mit konstanter spezifischer Ladung
  • Steven Krause (2013), Einsteinsche Gravitationsfelder gegenrotierender Staubscheiben
  • Sebastian Möckel (2013), Colliding Gravitational Plane Waves
  • Markus Hach (2015), Lösung eines Randwertproblems der Einstein-Maxwell-Gleichungen
  • Andreas Schoepe (2015), Kugelsymmetrischer Gravitationskollaps in der Einstein-Maxwell-Theorie
  • Marco Vockert (2015), Nichtlineare Wechselwirkungen ebener Gravitationswellen
  • Anika Dathe (2016), Relativistische Effekte rotierender Massen- und Ladungsverteilungen
  • Dorothee Tell (2016), Gravitationskollaps einer Staubkugel
  • Sebastian Ulbricht (2017), Near-Horizon-Geometrien im Formalismus der Ernst-Gleichungen, Examenspreis
  • Jan Schumm (2017), Geodätische in der Papapetrou-Majumdar-Metrik: Ein newtonsches Problem
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang