Readspeaker Menü

Carl-Zeiss-Gastprofessoren

Die Carl Zeiss AG hat 2005 aus Anlass des 100. Todestages von Ernst Abbe der Friedrich-Schiller-Universität 150.000 € zur Einrichtung einer Carl-Zeiss-Gastprofessur für 3 Jahre gestiftet. Mit diesen Mitteln können Gastaufenthalte international renommierter, auf dem Gebiet der Optik tätiger Professoren finanziert werden. Damit soll das Vorlesungs- und Vortragsangebot insbesondere an der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der FSU erweitert und die wissenschaftliche Zusammenarbeit ausgebaut werden.

Informationen über weitere Gastprofessoren finden Sie hier.

Folgende renommierte Wissenschaftler weilten bisher als Carl-Zeiss-Gastprofessor an der FSU:

Prof. Hiro-o Hamaguchi

Prof. Hiro-o HAMAGUCHI (Carl Zeiss Visiting Professor)
College of Science, National Ciao Tung University (Taiwan) zu Gast im November 2013

  •     Lecture 1 - Raman spectroscopy: variants and potentials
  •     Lecture 2 - Resonance Raman spectroscopy: theory and experiment (physics, physical chemistry)
  •     Lecture 3 - Time-resolved Raman spectroscopy (physical chemistry, photochemistry)
  •     Lecture 4 - Non-linear Raman spectroscopy (physical chemistry, material science)
  •     Lecture 5 - Raman spectroscopy and imaging of living cells (physical chemistry, biochemistry, medicine)


>>>more information

Prof. Federico Capasso


Prof. Federico CAPASSO (Carl Zeiss Visiting Professor),
Harvard School of Engineering and Applied Sciences, Boston (USA) zu Gast im März und Mai 2013

  •     Lecture 1 - Casimir-Lifshitz forces: vacuum fluctuations, quantum levitation and nanomachines
  •     Lecture 2 - Quantum Cascade Lasers: compact widely tailorable light sources
  •     Lecture 3 - Classical optics in a new light: flat photonics based on metasurfaces


>>> more information

Prof. Colin Sheppard (Juli/ August 2011)

Colin Sheppard, Professor für Bioengineering and Diagnostic Radiology, National University of Sin‐gapore, war im Juli und August 2011 Gastprofessor im Rahmen des Carl Zeiss Gastprofessorenprogramms. Seine Vorlesungen trugen die Titel:

Vorträge von Prof. Sheppard während seiner Gastprofessur:

  • Pulsed beams
  • Scattering and Imaging
  • Advances in phase contrast microscopy


Prof. Philippe Lalanne (April - Juli 2010)

Philippe Lalanne, Professor at the Institut d'Optique (Paris), is visiting the Faculty of Physics and Astronomy as a Carl Zeiss Visiting Professor from April to July 2010. During his stay he will  give a series of lectures on "Modern developments in Nano-Photonics". More information

Vorträge von Prof. Lalanne während seiner Gastprofessur:

  • Modernen Entwicklungen auf dem Gebiet der Nanophotonik (zum Skript)









Prof. Gaetano Assanto (Mai - Juli 2010)

Professor Dr. Gaetano Assanto vom Nonlinear Optics and OptoElectronics Lab der Universität Roma Tre hält sich im Rahmen einer Carl-Zeiss-Gastprofessur mehrere Wochen im Zeitraum Mai bis Juli 2010 an der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der Friedrich-Schiller Universität Jena auf. Während seines Aufenthaltes hält Professor Assanto eine Vorlesungsreihe zum Thema "Moderne Entwicklungen auf dem Gebiet optischer Solitonen".
Näheres finden Sie hier.


Prof. Dr. Akira Endo (November 2009 - Mai 2010)

Nach acht Jahren Forschungstätigkeit an EUV Lichtquellen für hochvolumige Herstellungsanwendungen im Forschungsprojekt EUVA ( Extreme Ultra Violet Lithography System Development Association) für Gigaphoton Inc. Japan ist Dr. Akira Endo aktuell Carl Zeiss Gastprofessor an der Friedrich Schiller Universität Jena. Weiter ist er Mitglied der Physical Society of Japan, der Biophysical Society of Japan und der American Physical Society.

Dr. Endo zählt zu den aktivsten Forschern auf dem Feld der Kurzpulshochleistungslaser und dem kurzwelliger Lichtquellen. Er war als Gruppenleiter innerhalb des EUVA-Projektes von 2002 - 2009 zuständig für die Realisierung einer EUV Lichtquelle (basierend auf Laser-Plasma-Anregung) für die nächste Lithographie-Generation.

Bevor er neue Herausforderungen bei Gigaphoton Inc. angenommen hat, war Akira Endo Gruppenleiter des Forschungsprojektes FESTA ( Femto second Technology Research Association). Dieses Projekt hatte die Entwicklung einer fs-Röntgenstrahlungsquelle (basierend auf Laser-Compton-Streuung) zur Aufgabe. Hier arbeitete Akira Endo von 1992-2002 für Sumitomo Heavy Industry Inc. Das Projekt war von Erfolg gekrönt und es wurde eine kompakte Röntgenqelle für verschiedenste Anwendungen in der Halbleiter- oder Biophysik demonstriert.

Dr. Endo war von 1988-1992 für 4 Jahre Gastwissenschaftler am Max Planck Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen. Seine Forschungstätigkeiten dort, beinhalteten das konzeptionelle Design und die experimentelle Studie zur Anwendung von PW KrF-Lasern als Röntgenstrahlungslaserpumpquelle.

Er startete seine Wissenschaftlerkarriere als wissenschaftlicher Mitarbeiter von 1981-1988 in einem Forschungsprojekt "Extreme Laserwissenschaften" am Institut für Festkörperphysik der Universität Tokio. Sein Forschungsaspekt lag dabei auf der Erforschung von fs-TW Excimerlasern. Dort gelang ihm 1988 die Erzeugung von 4TW starken subpikosekunden UV Pulsen.

Vorträge von Prof. Endo während seiner Gastprofessur:

  • Overview of EUV source research for lithography (zum Skript)

Endo

Prof. Stefano Longhi (Mai 2009)

Stefano Longhi was born in 1967 and received his M.Sc. in Electrical Engineering at the Polytechnic Institute of Milan in 1992. He got his PhD in Physics at the Polytechnic Institute of Turin three years later. He then joined the MIT and worked as a research scientist in the ultrafast optics group of Prof. E. Hippen and H.A. Haus, before becoming Assistant Professor of General Physics at the Polytechnic Institute of Milan in 1998. Since 2003 he is Associate Professor of Structure of matter at this Institute. His research interests range from laser physics to nonlinear and quantum optics.

Prof. Longhi has published more than 150 papers in peer-referred international journals and contributed to many international conferences in the field of optics and photonics. In 2003 he wars awarded with the Fresnel Prize of the European Physical Society in honour of his outstanding contributions in the fields of optics and photonics.

Prof. Longhi is Fellow of the Institute of Physics (IOP) and member of the Optical Society of America. In addition he is member of the editorial board of the Journal of Physics B.

Vorträge von Prof. Longhi während seiner Gastprofessur:

  • Analogies in Photonics and Quantum Physics (zum Skript)
SL_Foto

Dr. Peter Török (Mai - Juni 2008)

Peter Török ist am Imperial College in London tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Halbleiter-Mikroskopie und der optischen Datenspeicherung.
peter_torok

Dr. Rainer Heintzmann (November 2007)

 Rainer Heintzmann ist derzeit am King's College in London tätig. Er ist Experte für:
  • konfokale Mikroskopie
  • nichtlineare Fluoreszenzmikroskopie

Vorträge von Dr. Heintzmann während seines Gastaufenthaltes:

  • Hochauflösende Fluoreszenzmikroskopie basierend auf computergestützter Datenauswertung (zum Skript)
  • Optik im Lichte der Fouriertransformation
  • Spektroskopische Bildgebung in der Fluoreszenzmikroskopie
  • Konfokale Mikroskopie mit hocheffizienter Detektion mittels eines speziellen Interferometers
Heintzmann

Prof. Dr. Georg I. Stegeman (September 2007)

Prof. Stegemann ist am College of Optics and Photonics des CREOL in Orlando, Florida, USA tätig. Er hat über 650 Veröffentlichungen und einen Hirsch-Index von 56. Auch er ist einer der Pioniere der nichtlinearen Optik und Solitonenphysik.
Stegemann

Prof. Dr. Yuri S. Kivshar (Oktober 2006 und Mai 2008)

Prof. Kivshar ist Leiter des Nonlinear Physics Centre der Australian National University in Canberra. Er ist ein Pionier der Solitonenphysik. Sein Spezialgebiet ist die nichtlineare Optik.

Vorträge von Prof. Kivshar während seiner Gastprofessur:

  • The Nonlinear Physics Center (zum Skript)
  • Surface gap solitons and nonlinear Tamm states (zum Skript)
  • Left left-handed metamaterials (zum Skript)
  • Self-focusing of polychromatic light in photonic lattices (zum Skript)
  • Parametric interaction and frequency conversion in photonic structures (zum Skript)
  • Nonlinear optics and gap solitons in photonic structures (zum Skript)
Bild: Prof. Kivshar (Mitte) bei einem Besuch bei Carl Zeiss Jena.

Kivshar







Prof. Dr. David. C. Hanna (Juli - September 2006)

Prof. Hanna war am Optoelectronics Research Centre der University of Southhampton, U.K. tätig. Seit November 2007 ist er im Ruhestand.
David Hanna ist ein Pionier auf dem Gebiet der durchstimmbaren Laser. Er ist ein Spezialist auf den Gebieten der nichtlinearen Optik und Laserphysik.

Vorträge von Prof. Hanna während seiner Gastprofessur:

  • Optical Parametric Devices (zum Skript)
  • Parametric amplification and oscillation: Basic principles (zum Skript)
  • Ultra-short pulse parametric devices (zum Skript)
Bild: Prof. David Hanna (Mitte) mit Dr. Ulrich Simon (links) und Prof. Andreas Tünnermann (rechts), Direktor des Instituts für Angewandte Physik der PAF und des Fraunhofer Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik. 

Hanna

Prof. Dr. Govind P. Agrawal (Juni 2006)

Prof. Agrawal ist am Department of Physics der University of Rochester, USA, tätig.
Er ist ein Pionier der nichtlinearen Faseroptik. Seine Forschungsgebiete sind:

  • optische Kommunikation
  • Halbleiterlaser

Vorträge von Prof. Agrawal während seiner Gastprofessur:

  • Nonlinear Fiber Optics: Fundamentals and Application (zum Skript)
  • Highly nonlinear fibers and their application (zum Skript)
  • Fiber-optic parametric amplifiers and their application (zum Skript)
  • Optical communication systems (zum Skript)
  • Correlated photon-pair generation using optical fibers (zum Skript)
Bild: Prof. Agrawal (Mitte) mit Dr. Ulrich Simon (links),Vorsitzender der Geschäftsführung der Carl Zeiss MicroImaging GmbH, und Prof. Falk Lederer (Dekan der Physikalisch - Astronomischen Fakultät)
Agrawal











Prof. Dr. Adolf Fercher (Mai - Juli 2006)

Prof. Fercher ist Vorstand des Bereichs Medizinische Physik am Zentrum für Biomedizinische Technik und Physik der Medizinischen Universität Wien.
Er ist ein Pionier der Augenheilkunde und geistiger Vater des ZEISS IOLMaster zur berührungslosen Messung der Augenparameter.
Fercher










Prof. Dr. Ken Ledingham (Oktober/November 2005)

Prof. Ledingham ist am Physics Department der University of Strathclyde in Glasgow (Schottland) tätig. Er ist Experte für

  • die Wechselwirkung ultraintensiver Laserstrahlung mit Materie
  • laserbeschleunigte Protonen
  • laserinduzierte Kernreaktionen
Bild: Prof. Ledingham (links) im Gespräch mit Prof. H. Schwoerer
Ledingham