Readspeaker Menü

Banner Bild

Veranstaltungskalender

Dr. Stephan Gräf, Otto-Schott-Institut für Materialforschung der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Laser als universelles Werkzeug zur Synthese, Bearbeitung und Funktionalisierung von Werkstoffen
Veranstaltungsart: Physikalisches Kolloquium - Habilitationsvorstellung
Zeit: 10.04.2017, 17:15 - 18:30 Uhr
Ort: HS 1 Abbeanum, Fröbelstieg 1
Veranstalter: Physikalisch-Astronomische Fakultät
Ansprechpartner:

Dekanat

Max-Wien-Platz 1

07743 Jena

Tel. 03641 9-47001

Details:

Laser bieten ein seit vielen Jahren etabliertes Werkzeug zur Herstellung von Oberflächen- und Volumenstrukturen mit funktionellen Eigenschaften, die für potenzielle Anwendungen beispielsweise auf den Gebieten der Optik, Optoelektronik, Biomaterialien und Energietechnik geeignet sind. Ein großer Vorteil moderner Laserstrahlungsquellen liegt hierbei in den realisierbaren hohen Leistungsdichten und extrem kurzen Impulsdauern, wodurch sich Strukturgrößen bis in den nm-Bereich höchstpräzise, flexibel und verschleißfrei erzeugen lassen. Der zugrundeliegende Materialabtrag erfordert dabei eine definierte Anpassung der Laser- und Bearbeitungsparameter an den Wechselwirkungsprozess Laserstrahlung-Werkstück, was gleichzeitig eine genaue Kenntnis der Materialeigenschaften voraussetzt. Anhand verschiedener potentieller Anwendungen gibt der Vortrag einen Einblick in dieses aktuelle Forschungsgebiet.

 
Plan aller Physikalischen Kolloquien im Semester

Termin empfehlen