Readspeaker Menü

Wellennatur des Lichts in Super-Zeitlupe


Physiker aus Jena und Erlangen berichten im Fachmagazin "Nature Physics" von der hochpräzisen Messung der Welleneigenschaften fokussierter ultrakurzer Lichtpulse

Physiker der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind bei der Erforschung des Lichts in neue Größenordnungen vorgestoßen. Mit sehr hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung haben sie das Verhalten extrem kurzer Laserpulse während der Fokussierung charakterisiert. Die Erkenntnisse sind von fundamentaler Bedeutung für die Wechselwirkung von Licht und Materie und ermöglichen eine bisher ungekannte Kontrolle von Elektronenbewegungen und chemischen Reaktionen. Von den Erkenntnissen der Grundlagenforscher können vor allem weitere Forschungen zu neuartigen Strahlungsquellen und Lichtwellenelektronik profitieren. Die Ergebnisse ihrer Arbeit wurden jetzt in der der renommierten Fachzeitschrift "Nature Physics" veröffentlicht (DOI: 10.1038/nphys4185).

Hoff_IOQ_ka













Der Physiker Dominik Hoff arbeitet an einem Phasenmeter, das bei der Vermessung der Lichtpulse zum Einsatz kam. Hoff ist Erstautor der aktuellen Studie, die die Physiker vom Lehrstuhl für Nichtlineare Optik gemeinsam mit Kollegen der Uni Erlangen-Nürnberg jetzt in "Nature Physics" publiziert haben. (Foto: Jan-Peter Kasper)

>> nähere Informationen

Kontakt (in Jena):
Dominik Hoff, Prof. Dr. Gerhard G. Paulus
Institut für Optik und Quantenelektronik der Friedrich Schiller Universität Jena
Max-Wien-Platz 1, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 947219
E-Mail:

Meldung empfehlen


vorherige | nächste